Marinierte Lammlachse

p1080624

Seit einiger Zeit schon fristete ein Paket Lammlachse sein Dasein in meinem Gefrierfach. Und heute Abend sollte Schluss sein. Eine selbst konstruierte Marinade hatte einen Tag vorher den Aufenthalt der Lammlachse im Kühlschrank veredelt und das kam dabei raus.

Die Vorbereitung der Lammlachse

Zur Vorbereitung benötigt man für die Marinade folgende Zutaten.

  • 9 EL Olivenöl
  • 2 TL Sherry Essig
  • 3 Knoblauchzehen
  • Chiliflocken
  • einige Zweige Rosmarin
Zutaten für die Marinade

Zutaten für die Marinade

Alle Zutaten wurden vermengt und zusammen mit den Lammlachsen in einen Gefrierbeutel gelegt. Zu Eurer Orientierung betrug das Gesamtgewicht der 3 herrlichen Lammlachse 620 g.

Fertig zum Marinieren

Fertig zum Marinieren

Danach wurde der Beutel vakuumiert und kam für gute 24 h in den Kühlschrank. Die Beigabe des Sherry Essigs war ein kleines Experiment, aber dazu später mehr.

Lachse vom Fleisch sind größer und heller als das ähnliche Filet. Es ist dabei vergleichbar mager, aber in der Struktur etwas trockener und faseriger. Es sollte gut ausgelöst sein, d.h. die Außenseite sollte frei von Silberhaut und Sehnen sein.

Das Ergebnis der Lammlachse

Der Grill wurde für mittlere Hitze vorbereitet, wobei die Glut so im Grill verteilt wurde, dass eine direkte und eine indirekte Grillzone entstand. Nach dem Marinieren habe ich die Fleischstücke mit einem Papiertuch abgetupft, damit Marinade nicht in die Glut tropfen konnte. Die Lammlachse habe ich auf der direkten Grillzone für 5 Minuten gebrutzelt, dabei wurden die Fleischstücke einmal gewendet. Nach den 5 Minuten kamen die Lammlachse für 10 Minuten in die indirekte Garzone. Auch hier wurden die Stücke einmal gewendet.

Anschnitt

Anschnitt

Das Fleisch war einfach herrlich, sehr saftig, aromatisch und überhaupt nicht trocken. Hier kam auch der Sherry Essig gut zur Geltung. Man spürte eine ganz leichte Säure, die gut den Fleischgeschmack unterstützt hat. Wer es noch saftiger mag, sollte die Garzeit im indirekten Grillteil verkürzen. Lammlachse wird es sicher nochmal geben!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.