Schweinerücken auf Zedernholz

Dry Aged Schweinefleisch gehört, seitdem ich es das erste mal probieren durfte, zu meinen absoluten lieblings Fleischsorten auf dem Grill. Gestern habe ich mich bei Dirk Flechsig mal wieder mit einem schönen Stück Schweinerücken versorgt und heute kam das gute Stück auf Zedernholz gegart in den Kugelgrill.

Zutaten

  • ein Stück Dry Aged Schweinerücken
  • Knoblauch-Ingwer Salz von Ankerkraut
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • ein frischer Rosmarin-Zweig
  • Olivenöl
  • Zedernholzplanke

Schweinerücken auf Zedernholz

Zubereitung Schweinerücken auf Zedernholz

Den Grill auf gute 200 Grad einregeln. Nicht vergessen, dass die Zedernholzplanke mindestens eine Stunde vor der Benutzung gewässert werden sollte. In der Zwischenzeit wird das Fleisch zunächst mit etwas Olivenöl und anschließend mit ordentlich Knoblauch-Ingwer Salz und einer Prise Pfeffer gewürzt. Wenn der Grill die Temperatur erreicht hat, kommt das Fleisch zunächst zwei bis drei Minuten von jeder Seite auf die direkte Hitze.

Schweinerücken auf Zedernholz2

Sobald ihr ein schönes Branding habt, wechselt das Fleisch zum Garen zusammen mit dem Rosmarinzweig auf die Zedernholzplanke. Das Fleisch bleibt etwa weitere 10 Minuten auf der Planke bis eine Kerntemperatur von 57 Grad erreicht ist.

Schweinerücken auf Zedernholz3

Schweinerücken auf Zedernholz4

Fazit

Es bestätigt sich wieder mal, das dem Einsatz der Zedernholzplanke nahezu keine Grenzen gesetzt sind. Das Fleisch ist optisch und geschmacklich eine absolute Wucht. Knoblauch, Ingwer, Rosmarin und das feine Raucharoma der Zeder geben dem Fleisch (das geschmacklich auch ganz ohne Schnicksschnack auskommt) im perfekten Zusammenspiel ein herrliches Aroma mit. Das wird wiederholt, und ihr solltest es auch mal ausprobieren. Viel Spass beim Nachgrillen!

Schweinerücken auf Zedernholz5

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.