Selbstgemachter Bacon

Selbstgemachter Bacon

Selbstgemachter Bacon ist ein Rezept aus dem Buch „Weber’s Räuchern„. Bacon ist wahrscheinlich nicht ganz die richtige Bezeichnung für das was am Ende des Pökeln und Räucherns dabei raus kommt, dennoch schmeckt der gepökelte Schweinebauch wirklich gut und man kann das Fleisch für die unterschiedlichsten Rezepte weiter verwenden.

Zutaten für den selbstgemachten Bacon

  • Schweinebauch ohne Schwarte und ohne Knochen, ca. 1,5 kg
  • 100 gr Ahornsirup, alternativ Zuckerrübensirup
  • 100 gr Honig
  • 100 gr grobes Meersalz
  • 1 TL Pökelsalz
  • Pfeffer

Zubereitung selbstgemachter Bacon

Zunächst gilt es die Pökellake herzustellen. Hierzu gibt man die Zutaten in einen Edelstahlbehälter und verrührt die Menge bis alle Zutaten vermengt und insbesondere das Salz aufgelöst ist. Der Schweinebauch wird auf der Fettseite mit einem Messer eingestochen. Die Pökellake kann so besser in das Fleisch eindringen. Dies ist besonders wichtig, da der Pökelvorgang von vergleichsweise kurzer Zeitdauer sein wird.

Der Schweinebauch wir nun, mit der Fettseite nach unten, in die Flüssigkeit gelegt. Anschließend kommt der Behälter abgedeckt für gute 36 Stunden in den Kühlschrank. Leider musste ich aus Zeitgründen den Schweinebauch schon nach etwa 30 Stunden aus dem Kühlschrank nehmen, sonst wäre ich Nachts noch mit dem Räuchern beschäftigt gewesen.

Selbstgemachter Bacon1

Die Pökellake wird nun entsorgt und das Fleisch mit einem Küchentuch abgetupft. Die 9-Pfeffer-Symphonie eignet sich perfekt um vor dem Rächern noch etwas Schärfe an das Fleisch zu bringen.

Selbstgemachter Bacon4

Der Grill sollte für niedrige Temperatur am bestem im Bereich 100-110 Grad Celsius eingeregelt werden. Das gelingt am besten, wenn man hierzu einen kleinen Minionring legt und mit ca. 10 durchgeglühten Kohlen startet. Lüftungssteuerung des Grills am besten ca. ein viertel geöffnet lassen.

Selbstgemachter Bacon6

Zum Räuchern benutze ich Chunks aus alten Whiskeyfässern von Smokewood. Vier bis fünf dieser Chunks sollten für den Räuchervorgang ausreichen.

Nach ca. 3 Stunden hat der Schweinebauch eine Kerntemperatur von gut 68-69 Grad erreicht. Also runter vom Grill und auskühlen lassen, bevor das Fleisch noch über Nacht in den Kühlschrank kommt.

Verwendung des selbstgemachten Bacons

Den fertigen Bacon kann man dünn aufschneiden, nochmal auf den Grill legen in der Pfanne braten oder einfach als anständiges Suppenfleisch verwenden. Man darf sich den selbstgemachten Bacon nicht als klassischen Frühstücksbacon vorstellen, deswegen ist die Bezeichnung aus Weber’s Räuchern doch eher etwas irreführend. Ich gehe mal davon aus, dass klassischer Bacon länger und wahrscheinlich auch eher trocken gepökelt werden. Dennoch kann mit relativ wenig Aufwand ein geschmackvolles Rezept herstellen.

Video zum selbstgemachten Bacon

Wie ihr vielleicht wisst, experimentieren wir derzeit mit Videos herum. Auch zum Thema „Selbstgemachter Bacon“ haben wir ein kleines Video erstellt. Wir hoffen ihr schaut mal rein und lasst ein paar Likes und auch gerne Kritik und Verbesserungsvorschläge da.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.