Anzeige – Perfekte Grillparty mit Char Broil Kamander – Teil 3 von 3


Char-Broil-Kamander

Hier kommt der dritte und letzte Teil meiner kleinen Reihe über den Kamander von Char-Broil. In diesem Artikel erfahrt ihr wie sich der Grill auf einer Grillparty beim so genannten „Flachgrillen“ so schlägt. 

Der Kamander ist nun seit einigen Monaten auf meiner Terasse zu Hause und ich habe schon das eine oder andere Stück Fleisch auf dem Holzkohlegrill zubereitet. Ob hohe Hitze für ein edles Steak oder niedrige Temperaturen über einen sehr langen Zeitraum, das alles stellt den Kamander nicht vor große Probleme.

So war es an der Zeit auch mal Freunde zu einer kleinen Grillparty einzuladen und noch mehr Leute von den Vorzügen des Kamander zu überzeugen. 

Flachgrillen mit dem Kamander

Wenn es schnell gehen muss, und viele Personen begrillt werden müssen, dann mache ich es mir sehr gerne ganz einfach und grille fertig mariniertes Fleisch, wo ich nicht auf Garpunkt oder ähnliches achten muss, das so genannte Flachgrillen. Doch was ist eigentlich „Flachgrillen“? Nun ja, einen Wikipedia-Eintrag gibt es als Definition dazu noch nicht, deswegen erkläre ich den Ausdruck mal mit meinen eigenen Worten:

Flachgrillen ist ein abwertender Begriff der BBQ-Szene und bezeichnet das Grillen von fertig marinierten Fleischstücken, die nur kurz und ohne große Schwierigkeitsgrade gegrillt werden müssen.

Und genau das ist das schöne am Kamander von Char-Broil. Der Grill ist absolut vielseitig und deswegen auch perfekt geeignet für solche Zwecke, nämlich einen schönen Grillabend mit Freunden. 

Char-Broil-Kamander

Wenn bei uns „flach“ gegrillt wird, dann gibt es Fleischstücke die traditionell dazugehören, quasi als Muss. Hier mal eine kleine Auswahl:

  • Nackensteaks
  • Bauchfleischscheiben
  • Rostbratwürstchen
  • frische Bratwurst
  • verschiedene kleine Fleischspieße

Zusätzlich kommen noch kleine vegetarische Zutaten auf das Rost wie zum Beispiel Grillkäse oder auch Mais.

Der Char-Broil Kamander kann auch hierbei alle seine Vorteile ausspielen:

    • einfache und sehr genaue Temperatursteuerung
    • schneller Umbau von direkte auf indirekte Hitze durch das leichte einsetzen des Hitzeschilds
    • große Grillfläche (52 cm Durchmesser), zusätzlich mit großem Warmhalterost
    • nach dem Grillen: einfache Reinigung des Char-Broil Kamander durch das Entleeren des Aschebehälters
    • große Ablagefläche durch den integrierten Tisch aus Edelstahl, der zudem noch eingeklappt werden kann, wenn er mal nicht benötigt wird

Was ich nochmal besonders erwähnen möchte, ist der besonders geringe Kohleverbrauch des Grills. Das sorgt dafür, dass man auch noch zu später Stunde Fleisch auflegen kann ohne das man Kohle nachlegen muss. 

Char-Broil-Kamander

Gesamtfazit zum Char-Broil Kamander

Insgesamt handelt es sich bei dem Holzkohlegrill im Kamado-Style um ein wirklich sehr vielseitiges Grillgerät. Beim Aufbau des Grills (siehe Teil 1) hat man schon gemerkt, das alle Materialien sehr gut und hochwertig verarbeitet wurden. Der Grill steht äußerst stabil und ist durch seine Rollen trotzdem sehr mobil. Zum Bewegen des Kamander sollte man diesen allerdings nicht am Griff anfassen, sondern den Grill am vorderen Bein anfassen und bewegen. Besonders erwähnenswert ist das clevere Lüftungssystem.

Char-Broil-Kamander

Man muss sich nicht mehr unnötig bücken um die Lüftungseinstellungen für den Lufteinlass zu prüfen, sondern kann die Einstellung bequem am Seitentisch ablesen und eventuell korrigieren. Wirklich unschlagbar ist der geringe Verbrauch von Kohle wodurch sich der Grill sehr gut für Rezepte wie Pulled Pork oder Rippchen eignet. Aber auch wenn es um extrem hohe Temperaturen geht ist der Grill ideal einzusetzen, so hab ich in letzter Zeit die ein oder andere Pizza auf dem Grill zubereitet. Die 400 Grad, die für eine perfekte Pizza benötigt werden, schafft der Kamander von Char-Broil spielend!

Char-Broil-Kamander

Alles in allem ein sehr vielseitiger Grill, den ich häufig und gerne benutze. Dieser Grill ist für mich eine ernstzunehmende Alternative zu einem Keramikgrill. Ich jedenfalls gebe dieses tolle Grillgerät nicht so schnell wieder her!

Was würdet ihr auf dem Kamander als erstes grillen?

Hinweis: Dieser Artikel ist in Kooperation mit Char-Broil Deutschland und der Agentur blogfoster entstanden. Der Grill wurde mir gestellt. Für die Erstellung des Artikels erhalte ich eine finanzielle Zuwendung. 

Besucherwertung:
Insgesamt: [2 Durchschnitt: 1]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?