Brot im Grill backen

brot im grill backen

Nachdem ich meine ersten Brote im Backofen schon erfolgreich gebacken habe, war es an der Zeit das erste Brot im Grill zu backen. In diesem Beitrag erfahrt ihr, wie einfach es ist Brot im Grill zu backen.

Welche Hardware wird benötigt?

Das wichtigste natürlich der Grill. Optimal klappt das Ganze natürlich mit einem Keramikgrill. Durch seine dicken Keramikwände heizt sich der Grill optimal auf und gibt seine Hitze langsam an den Innenraum wieder ab. Man kann es fast mit einem Backofen vergleichen, den man auf Ober- Unterhitze eingestellt hat.

Theoretisch, aber noch nicht getestet, sollte das Ganze auch in einem normalen Kugelgrill aus dem Hause Weber funktionieren. Hier liegt die Herausforderung dabei, eine relativ hohe Hitze über einen Zeitraum von mindestens einer Stunde zu halten. Hier kommen so genannte Longlasting Kohlen zum Einsatz, wie z.b. diese Kohlen.

So ziemlich das wichtigste Zubehörteil um Brot im Grill zu backen ist ein Pizzastein, wir empfehlen stets diesen hier.

Das Brotrezept

Vorneweg sei gesagt, dass ich dieses Rezept im Brot-Blog-Papst Lutz Geißler habe, der auf seinem „ploetzblog“ viele weitere tolle Brote gebacken hat. Schaut also unbedingt mal vorbei.

Das „Bauernbrot 80/20„, das ich in diesem Rezept backe, ist kein Brot was man mal eben so nebenbei macht. Es erfordert etwas Vorbereitungszeit, angefangen beim Ansetzen des Sauerteigs über den Vorteig bis hin zum fertigen Brotteig. Das Brot besteht aus drei wesentlichen Teilen:

Vorteig (Sauerteig):

200 g Roggenvollkornmehl

225 g Wasser (warm aus dem Wasserhahn)

40 g Anstellgut (so macht man das selber)

4 g Salz

Brot im Grill backen

Brühstück:

25 g altes getrocknetes Brot (fein gemahlen)

75 g Wasser (siedendes Wasser direkt aus dem Wasserkocher)

6 g Salz

Brot im Grill backen1

Hauptteig:

Sauerteig

Brühstück

180 g Roggenmehl 1150

100 g Dinkelmehl 1050

115 g Wasser (warm aus dem Wasserhahn)

30 g Buttermilch (aus dem Kühlschrank)

Brot im Grill backen

Den Vorteig setzt man am besten am Nachmittag vor dem Tag an, an dem gebacken werden soll. Beim Anrühren des Vorteigs sollte man darauf achten, dass das Anstellgut nicht direkt mit dem Salz in Berührung kommt. Alle Zutaten mit einem Löffel vermischen und bei Zimmertemperatur bis zum nächsten Tag reifen lassen.

Am Backtag wird zunächst das so genannte Brühstück hergestellt. Dazu nimmt man das gemahlene alte Brot sowie etwas Salz und begießt es mit kochendem Wasser. Mit einem Löffel verrühren. Nun wird das ganze abgedeckt und sollte noch etwas abkühlen.

Ist das Brühstück fertig, so werden nun alle Zutaten, also auch der Vorteig miteinander vermengt und können mit den Händen durchgeknetet werden. Achtung, der Teig klebt extrem!

Nun muss der Teig erstmal 45 Minuten ruhen.

Nach der ersten Gehzeit (in der Fachsprache ‚Gare‘ ) genannt, wird das Brot auf einer bemehlten Fläche mit bemehlten Händen „rundgewirkt“, also so zusagen zu einem Brot geformt. Anschließend muss das Brot noch gute 90 Minuten in einem Garkörbchen gehen.

Brot im Grill backen

Den Grill fürs Backen vorbereiten

Der Grill sollte auf hohe Hitze zwischen 230 und 250 Grad eingeregelt werden. Der Pizzastein sollte bereits ordentlich aufgeheizt sein, bevor der Teigling den Platz im Grill findet. Gleichzeitig sollte man schon eine kleine Edelstahlschüssel in den Grill legen, in die später Wasser geschüttet wird, welches dann direkt verdampft. Der Fachmann spricht dabei vom so genannten Schwaden, das ist wichtig für die Kruste des Brotes

Also das Brotlaib direkt auf den heißen Pizzastein stürzen und erstmal den Deckel verschließen. Nach etwa 2 Minuten kaltes Wasser in die Edelstahlschüssel geben damit es verdampfen kann.

Nach etwa einer halben Stunde  einfach mal einen ersten Blick riskieren. Das Brot sollte schon deutlich dunkler geworden sein.

Brot im Grill backen

Nach etwa 60 Minuten ist das Brot fertig ausgebacken. Man kann dies am besten testen, indem man auf das Brot klopft. Klingt es innen hohl, so ist es fertig!

Brot im Grill backen

Übrigens hier gibt’s das Video zum Bauernbrot vom Monolith Grill:

Unsere Wertung:
Besucherwertung:
Insgesamt: [23 Durchschnitt: 3]

1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Italienischer Brotsalat als Grillbeilage - grill-guru.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.