Pork Belly Burnt Ends vom Gasgrill

Pork Belly Burnt Ends

Heute möchten wir Euch ein Rezept für köstliche Burnt Ends vom Schweinebauch vorstellen, auch Pork Belly Burnt Ends genannt. Burnt Ends stammen im originalen Rezept eigentlich vom Beef Brisket, also einer gesmokten Rinderbrust. Aber auch diese Burnt Ends vom Schweinebauch sind eine Wucht. Wir zeigen euch heute wie man dieses geniale Rezept auf dem Gasgrill zubereitet.

Fleisch für Pork Belly Burnt Ends

Wie der Name schon sagt kommt hier ausschließlich ein Stück des Schweinebauchs (Belly) in Frage. Wir nutzen dazu ein etwa 2,2 kg schweres Stück von einem Schwein aus artgerechter Tierhaltung (Neuland Fleisch). Bei eurem Metzger könnt ihr das Stück auf Wunsch direkt parieren und vom Fett trimmen lassen. Übrigens muss man die Schwarte nicht weg werfen, wie wäre es mit ein paar Schweinekrustenchips? Hier das Rezept dazu. Wundert Euch nicht, auf den Bildern werdet ihr nur etwa dreiviertel des Stücks sehen. Der Rest geht in die Tiefkühltruhe für den nächsten Grillabend mit Pork Belly Burnt Ends.

Pork Belly Burnt Ends

Zutaten für Pork Belly Burnt Ends

  • 2,2 kg Schweinebauch
  • 100 gr BBQ-Rub eurer Wahl (z.B. Magic Dust Rub) => ich nutze in diesem Rezept Sombrero von Don Marcos BBQ, damit meine Burnt Ends etwas pikanter werden.
  • Räucherchips (am Besten Chunks verwenden, die brennen nicht so schnell weg)
  • hilfreich ein Edelstahlbräter, hier gehts nichts über Konics von Ikea 😉
  • eine BBQ-Sauce nach Wahl
  • ca. 100gr Butter
  • brauen Zucker
  • Honig

Wer nicht weiterlesen will, der kann sich übrigens das Video zu den Burnt Ends anschauen:

Pork Belly Burnt Ends zubereiten

Ähnlich wie Rippchen nach der 3-2-1 Methode wird auch die Zubereitung der Burnt Ends drei Phasen durchlaufen. Diese Zubereitungsphasen sollen allerdings deutlich kürzer ausfallen als bei den Rippchen. Dies ist auch kein Problem, denn das Fleisch muss für mich längst nicht so zart sein und kann ruhig noch ein bisschen Biss haben. Wichtig ist allerdings, dass eine ausreichende Menge Fett des Schweinebauchs schmilzt.

Schritt 1: Zuschneiden und würzen

Nachdem man den Schweinebauch von Knorpelstücken, der Schwarte und überschüssigem Fett befreit hat, wird das Fleisch in Würfel geschnitten. Zunächst den Bauch der Länge nach schneiden und dann die Streifen in Würfel. Die Größe der Würfel ist dann Geschmackssache. Ich habe das Fleisch in etwa 3cm mal 3cm kleine Würfel zerteilt.

Pork Belly Burnt Ends

Ist das Fleisch fertig geschnitten, geht es ans würzen. Wer möchte, kann das Fleisch zunächst mit etwas Ölivenöl beträufeln. Der BBQ-Rub hält dann etwas besser. Ordentlich Rub drauf und dann mit Händen gut vermischen.

Pork Belly Burnt Ends

Schritt 2: Burnt Ends smoken

Smoken auf dem Gasgrill (bei der Broil King Regal 490) ist natürlich immer so eine Sache. Natürlich klappt das Räuchern auf Holzkohle in der Regel besser, hat man aber die passende Räucherbox, ist es auf dem Gasgrill auch kein Problem. Die Holzchips werden vorher gut eine Stunde gewässert und kommen dann in die Box. Die Räucherbox wiederum wird direkt auf die Aromaschienen des Gasgrills gestellt. Nach einiger Zeit entsteht genügend Rauch, damit die Burnt Ends ein schönes Raucharoma bekommen. So bleiben die Fleischwürfel nun 1,5 – 2 Stunden bei 120 – 150 Grad im Rauch.

Räucherbox Gasgrill

Kleiner Tipp zum Einregeln des Gasgrills: Bei meinen Broil King lasse ich den Grill zunächst mit zwei aufgedrehten Brenner bis etwa 150 Grad aufheizen. Anschließend schalte ich einen Brenner ab und einen Brenner drehe ich auf Minimum herunter. So hält der Gasgrill eine Temperatur von 120 – 140 Grad relativ konstant.

Gasgrill niedrige Temperatur

Schritt 3: Burnt Ends schmoren

Nach dem Smoken werden die Würfel in einen Bräter gegeben. Auf das Fleisch kommt nun brauner Zucker und etwas Honig für die Süße. Die Butter wird in kleine Stücke geschnitten und ebenfalls über die Burnt Ends gegeben. Ich habe an dieser Stelle noch einen Schuss Rotwein in die Schale gegeben. Nun wird der Bräter mit Alufolie abgedeckt und das Fleisch kommt so nochmal bei 150 Grad für eine gute Stunde auf den Grill.

Pork Belly Burnt Ends

Schritt 4: BBQ-Soße zugeben

Zu guter letzt kommt ein Schuss BBQ-Soße in den Bräter. Die Alufolie kommt jetzt runter und die Flüssigkeit wird nochmal für etwa 30 Minuten bei hoher direkter Hitze aufgekocht. Die Flüssgkeit wird dabei einreduziert und bekommt insgesamt ein dickere Konsistenz.

Pork Belly Burnt Ends

Pork Belly Burnt Ends

Fazit

Nun heisst es: Guten Appetit! Geschmacklich harmonieren die Schärfe des Rubs von Don Marco und die Süße des brauen Zuckers und der BBQ-Soße sehr gut. Ein Schweinebauch ist von Natur aus sehr fetthaltig und deswegen ist das Gericht sicherlich nicht jedermanns Sache. Probiert es am besten aus und bildet Euch eine eigene Meinung zu diesem Rezept.

Pork Belly Burnt Ends

 

 

Unsere Wertung:
Besucherwertung:
Insgesamt: [15 Durchschnitt: 2.9]

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Ein freundliches Hallo in die Runde,
    ich finde das Rezept super erklärt. Hätte da aber einen kleinen Tipp, später nur würzen und auf die Butter verzichten dann wird es krosser und hat wie ich finde mehr Geschmack zu bieten. Das Fett das aus der Schwarte austritt reicht in verbindung mit der BBQ Soße aus.
    Gruß Peter

  2. Hallo,
    Vielen Dank für das gute Rezept, ich konnte es mit meinen Freunden und mit meiner Familie genießen, dabei hat es allen geschmeckt. Von daher von mir und meine Familie ein herzliches Dankeschön 🙂

    Gruß Peter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.