Pulled Chicken mit Whiskysoße

Pulled Chicken mit Whiskysoße

Pulled Chicken mit Whiskysoße

Eins steht fest, von allen „Pulled Gerichten“ geht Pulled Chicken am schnellsten. In diesem Artikel zeige ich Euch, wie Pulled Chicken mit Whiskysoße funktioniert. Die selbstgemachte Soße ist definitiv der Star dieses Gerichts.

Vorbereitung

Als erstes wurde das Hähnchen Fleisch einen Tag vorher mit einer Würzmischung gerubbt, vakuumiert und in den Kühlschrank gelegt, damit es etwas durchzieht. Als Würzmischung habe ich das Coffee Canonball Rub von Ankerkraut genommen, da es meiner Meinung nach sehr gut zu Geflügel passt. Ich mag diesen Kaffee-Kakao Geschmack!

Am Grilltag kamen die Hähnchenschenkel auf den vorbereiteten Grill. Der Grill wurde so vorbereitet, dass es eine direkte und eine indirekte Zone gab. Bei mittlerer Temperatur hatte ich die Bollen in einer Schale auf die indirekte Seite des Grills gelegt. Anfangs hatte ich noch Whiskychunks von Smokewood auf die Kohlen gelegt, damit die Bollen ein schönes Raucharoma bekommen. Die Whiskychunks verströmten einen herrlichen Duft und ich konnte meine Nase kaum von den Lüftungslöchern lösen. Nach ca. 1,5 Stunden hatten die Hähnchenschenkel eine Kerntemperatur von 78 Grad erreicht und der erste Teil des Gerichts war fertig.

gegrillte Hähnchen

gegrillte Hähnchen

Whiskysoße

Für die Soße braucht Ihr folgende Zutaten.

  • 150 ml Ketchup oder einer Grillsoße
  • 6 EL Whisky
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Worcestersauce
  • 1 EL Dijon-Senf
  • 1 EL Fruchtessig
  • 1 TL Fleur de Sel
  • ca. 70 ml Wasser
Zutaten für die Soße

Zutaten für die Soße

Alle Zutaten kamen in einen Topf und wurden aufgekocht. Dann habe ich die Mischung bei kleiner Hitze etwas einreduziert, bis eine soßenähnliche Konsistenz erreicht war. Fertig!

Soße

Soße

Im Video könnt Ihr euch alles anschauen.

Pulled Chicken

Die fertige Hähnchenschenkel hatte ich von der Haut befreit, die Haut klein geschnitten und noch etwas auf dem Grill angebraten. Die Verarbeitung der Haut ist natürlich Geschmacksache. Könnt Ihr machen, müsst aber nicht. Wer nicht möchte überspringt den Teil und rupft gleich das Fleisch vom Knochen.

gebratene Haut

gebratene Haut

Das leckere Hähnchenfleisch wurde dann vom Knochen gelöst und gerupft. Zum Schluss habe ich das weiße Fleisch, die krosse Haut und die Soße vermengt. Fertig war das Pulled Chicken mit der Whiskysoße.

Pulled Chicken mit Whiskysoße

Pulled Chicken mit Whiskysoße

Fazit

Die Soße ist der Hammer. Sie schmeckt sehr gut zu dem saftigen Hähnchenfleisch. Die Version mit krosser Haut ist klasse für Personen, die Haut mögen und essen. Pulled Chicken mit Whiskysoße schmeckt auf Brötchen, Burger Bun oder mit Pommes. Macht sie nach, oder passt sie Eurem Geschmack an!

Tellerbild

Tellerbild

Unsere Wertung:
Besucherwertung:
Insgesamt: [0 Durchschnitt: 0]

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.