Zucchini vom Grill

fertige Zucchini

 

Neben gesundem Fleisch als Vorspeise, gesundem Fleisch als Hauptspeise oder gesundem Fleisch als Nachtisch, schreit mein Gaumen manchmal nach etwas Abwechslung. Da passt es gut, dass der August Gemüse im Überfluss bietet und Zucchini im Geschäft reichlich vorhanden ist. In dem Artikel zeige ich Euch zwei kleine Variationen, wie Zucchini vom Grill schnell und einfach zuzubereiten ist.

Für beide Variationen, die ich zubereiten wollte, brauchte es vor allem Eines.

Zucchini

Zucchini

Ok. Es waren drei herrliche Stücke, die ich für die Variationen gebraucht habe. Die kleinere Zucchini eignete sich hervorragend für geviertelte Zucchini mit geraspeltem Hartkäse.

Zucchini mit Raspelkäse

Diese Variante war wirklich sehr einfach und schnell zuzubereiten. Die kleine Zucchini wurde gewaschen und geviertelt. Danach habe ich die Viertel in eine Schale gelegt mit Öl bestrichen, und mit Salz und Pfeffer gewürzt.

vorbereitete Viertel

vorbereitete Viertel

Die Viertel kamen etwa 10 Minuten auf den auf mittlere Hitze eingeregelten Grill, damit sie etwas durchziehen konnten. Danach wurden die Zucchini Stücke noch mit Raspelkäse (italienischer Hartkäse) bestreut und kamen danach nochmal für 10 Minuten auf den Grill. Fertig!

Beide Varianten gibt es auch in bewegten Bildern.

gefüllte Zucchini

Die zweite Variante ist eine gefüllte Zucchini, wobei die Füllung komplett auf Fleisch verzichtet. Für die Füllung braucht Ihr

  • Feta klein geschnitten
  • Paprika klein geschnitten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Fleisch aus der Zucchini
Füllung

Füllung

Die beiden Zucchinis wurden gewaschen, geteilt und ausgehölt.

Zucchini Schiffchen

Zucchini Schiffchen

Das „Fleisch“ der Zucchini musste ich aufheben, denn dieses wurde klein geschnitten und mit den restlichen Zutaten der Füllung vermengt. Fertig war die Füllung.

fertige Füllung

fertige Füllung

Bevor ich die Zucchini Schiffchen gefüllt habe, wurden die Hälften auch vorher auf den Grill geschickt, damit diese durchziehen konnten.

Nachdem die Zucchinis vorgegart waren, konnte die Füllung aufgetragen werden.

gefüllte Zucchini

gefüllte Zucchini

Beide Variationen habe ich dann auf eine Schale drapiert und zusammen für den letzten Grillvorgang auf den Grillrost gelegt.

Fazit

Wirklich nicht übel. Beide Variationen taugen für einen Snack zwischendurch, oder falls sich doch mal ein Vegetarier zum Grillbesuch ankündigt.

Tellerbild

Tellerbild

Die Gerichte schmecken leicht, saftig und würzig. Ein guter und geschmacksintensiver Hartkäse kommt hier sehr gut zur Geltung. Wenn Ihr also mal keine Lust auf Fleisch haben solltet (ich weiß, das wird sehr sehr selten vorkommen), versucht es mal mit Zucchini!

 

Unsere Wertung:
Besucherwertung:
Insgesamt: [1 Durchschnitt: 3]

2 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo, das schaut sehr lecker aus ! Was ich mich frage ist ob du die Zuccini auf einem Grill mit Deckel machst und was bei dir mittlere Hitze heisst. Mit dem Grillen kenn ich mich zwar soweit aus aber bei Gemüse habe ich noch Handlungsbedarf .

    • Hallo Basti,

      die Zucchini habe ich auf meinem Kugelgrill gemacht, also mit Deckel. Mittlere Temperatur heißt so zwischen 150 – 170 Grad, eine genaue Justierung ist hier IMHO nicht nötig.

      Viele Grüße und viel Erfolg beim Nachgrillen
      Peter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.